Priv.-Doz. Dr. Hans Auer (Projektleitung)

Priv.-Doz. DI Dr. Hans Auer ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Energiesysteme und Elektrische Antriebe, Energy Economics Group (EEG), der Technischen Universität Wien (TU Wien). Er ist – unterbrochen von mehreren Auslandsaufenthalten – bereits seit 1995 am Institut tätig. 1996 schloss er das Diplomstudium Elektrotechnik an der TU-Wien ab, 2000 promovierte und 2012 habilitierte er im Fach Energiewirtschaft.

Hans hat umfassende Erfahrung in nahezu allen Forschungsbereichen der Energiewirtschaft, speziell jedoch in der Analyse internationaler Energiemärkte, der Netz- und Marktintegration Erneuerbarer Energieträger und der Regulierung von Energienetzen. Er kann außerdem eine umfassende Lehrtätigkeit in allen Teilbereichen der Energiewirtschaft, eine vorwiegend internationale Vortragstätigkeit und ca. 60 wissenschaftliche Veröffentlichungen in internationalen Zeitschriften und Büchern (umfassender ‚peer-review’ Prozess) aufweisen. Zudem ist er in verschiedenen facheinschlägigen nationalen und internationalen Gremien vertreten, z.B. Mitglieder des Netzsicherheitsbeirates des österreichischen Übertragungsnetzbetreibers APG (Austrian Power Grid).

 

Univ.Prof. Dr. Nina Hampl

Nina Hampl ist ordentliche Professorin für Nachhaltiges Energiemanagement und stellvertretende Leiterin des Instituts für Produktions-, Energie- und Umweltmanagement der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt. Des Weiteren leitet sie den Energy & Strategy Think Tank am Institut für Strategisches Management der Wirtschaftsuniversität Wien.

Sie promovierte in Wirtschaftswissenschaften an der Universität St. Gallen, Schweiz, wo sie auch als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Good Energies Lehrstuhl für Management Erneuerbarer Energien tätig war. September bis Dezember 2015 war sie Gastwissenschaftlerin an der Stanford University. Ihre bisherigen Forschungsprojekte wurden u.a. von der Internationalen Energieagentur, dem Schweizerischen Nationalfonds, dem Schweizerischen Bundesamt für Energie und dem Bundesamt für Umwelt finanziert. Ihre wissenschaftlichen Arbeiten sind in internationalen Fachzeitschriften wie z.B. Strategic Entrepreneurship Journal, Business Strategy und Environment und Energy Research & Social Science veröffentlicht worden.

 

Teilnehmende Institutionen